STOCKHEIMER GmbH & Co. KG

In den vergangenen fünf Jahrzehnten ist der Wasserbedarf weltweit um das fünffache gestiegen. Allein in Deutschland verbraucht jeder Bürger täglich etwa 140 Liter Trinkwasser, davon jedoch nur ca. 3 Liter zum Kochen und Trinken. Die restliche Menge wird zur Körperpflege, zum Spülen, Waschen, Putzen usw. verwendet. Mit der Installation eines zweiten Wasserkreislaufs kann heute bis zu 50 % des im Haushalt verbrauchten Trinkwassers durch Regenwasser ersetzt werden. Das ist nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch sinnvoll.

Zur optimalen Filterung des Regenwassers empfehlen wir den Einbau eines Filtersammlers. Der Regenwasserspeicher sollte eine Trockenperiode von drei Wochen überbrücken können. Bei längeren Trockenperioden schaltet sich automatisch die Trinkwassernachspeisung ein und sorgt für einen reibungslosen Betrieb der Regenwassernutzungsanlage. Speziell für die Regenwassernutzung entwickelte Pumpen fördern das Wasser durch Leitungssysteme zur jeweiligen Verbrauchsstelle.